Sushireis Grundrezept

Die Basis jedes guten Sushis bildet der Sushireis. Echter Sushireis ist ein sehr stärkehaltiger Rundkornreis. Vor dem Kochen muss die überschüssige Stärke jedoch zuerst ausgewaschen werden. Anschließend wird der Reis sanft gekocht. Zu Sushireis wird er dann aber erst wirklich, wenn er mit einer Mischung aus Reisessig, Salz und Zucker – dem sogenannten Sushi Tsu – gewürzt wird. Danach kann man ihn direkt weiterverwenden und damit zum Beispiel leckere Maki Rollen oder noch einfacher Nigiri Sushi zaubern. Wir werden euch aber demnächst auch noch ein oder zwei etwas andere Rezepte mit Sushireis präsentieren. Nun aber erstmal das Sushireis Grundrezept für euch.

Sushireis Grundrezept

SUSHIREIS GRUNDREZEPT

Zutaten für 2 Portionen Sushi (jeweils ca. 0,70 Euro):

  • 250 g Sushireis
  • 50 ml Reisessig
  • 15 g Salz
  • 40 g Zucker

Zubereitung
1. Den Sushireis in ein feines Sieb geben und unter kaltem Wasser gründlich abspülen, bis das Wasser klar ist. Nach Packungsanweisung kochen. Dafür wird in der Regel der Reis mit der 1,2 – 1,5 fachen Menge Wasser aufgekocht und dann bei geringer Temperatur mit Deckel ziehen gelassen.

2. Während der Sushireis zieht, kann der Sushi Tsu zubereitet werden. Dafür den Reisessig mit Salz und Zucker in einen kleinen Topf geben, erwärmen (nicht kochen!) und so lange rühren, bis sich Salz und Zucker aufgelöst haben. Die Mischung anschließend wieder abkühlen lassen.

3. Den Sushireis in eine große Schüssel umfüllen, den Sushi Tsu darüber geben und alles vorsichtig vermengen. Wenn du das Sushi erst später am Tag zubereiten willst, kannst du die Schüssel jetzt mit einem feuchten Tuch abdecken und den Reis so bis zur weiteren Verwendung frisch halten.

Sushireis Grundrezept

Sushireis Grundrezept

Sushireis Grundrezept

Sushireis Grundrezept

Sushireis Grundrezept

Sushireis Grundrezept - Cheap & Cheerful Cooking - Vegane Rezepte

Related Posts

Andi

Röstzwiebel-Fanatiker, DJ und Weltbürger

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.