Authentische Spaghetti alla Carbonara vegan

Spaghetti alla Carbonara ist im Grunde ein sehr simples Gericht. Leider wird dies immer noch häufig falsch zubereitet. Es gehört keine Sahne zur Carbonara und es wird auch keine echte Sauce gekocht. Für die authentisch italienische Carbonara vermengt man die heiße Pasta mit einer Mischung aus geschlagenem Ei und Parmesankäse. Leider kopieren alle veganen Rezepte, die ich fand, die „falsche Carbonara“. Ich habe hunderte Rezepte gesehen, die Hafersahne, Sojasahne, Reissahne or weißes Mandelmus verdünnt mit Wasser verwendet haben, um eine cremige Carbonarasauce herzustellen. Also musste ich selbst meine eigene 100% vegane Version der Spaghetti Carbonara entwickeln und es hat super geklappt. Die Kombination aus Kala Namak und Hefeflocken macht den Unterschied. Der authentische Geschmack hat mich einfach umgehauen und ich hoffe, das klappt auch bei Dir.

Vegane Spaghetti Carbonara

Zutaten für 2 Portionen (jeweils ca. 1,50 Euro):

  • 250 g Vollkornspaghetti
  • 50 g Cashews (am besten für ein paar Stunden in Wasser eingelegt)
  • 1/2 TL Kala Namak (schwarzes Schwefelsalz)
  • 2 EL Hefeflocken
  • 100 g Räuchertofu
  • 1 kleine Knoblauchzehe
  • ca. 50 ml trockener Weißwein
  • 1 Hand voll frisch gehackter Petersilie
  • Olivenöl
  • Meersalz und frisch gemahlener schwarzer Pfeffer

Zubereitung
Püriere die Cashews, das Kala Namak und die Hefeflocken mit ein wenig Wasser. Füge (nach und nach!) mehr Wasser hinzu bis es eine feine aber noch zähflüssige Masse entsteht. Schneide den Räuchertofu in kleine Würfel. Erhitze eine Pfanne auf mittlerer bis hoher Temperatur und brate den Tofu in etwas Olivenöl, bis dieser außen golden und knusprig ist. Schneide den Knoblauch in sehr feine Scheiben und gebe ihn mit in die Pfanne. Würze den Tofu mit einer Prise Salz. Lösche alles mit dem Weißwein ab und lass diesen verkochen. Koche die Spaghetti in Salzwasser al dente, gieße sie ab und vermische sie in einer Schüssel mit der Sauce und dem Räuchertofu. Gebe noch 1 oder 2 Esslöffel Nudelwasser hinzu, wenn die „Sauce“ noch nicht cremig genug ist. Vergiss jedoch nicht, dass die Spaghetti von der Cashewmischung gerade so ummantelt sein sollen.  Schmecke die Pasta mit schwarzem Pfeffer ab (und noch mehr Salz, falls nötig) und bestreue sie mit der gehackten Petersilie. Buon Appetito!

Vegane Spaghetti Carbonara

Vegane Spaghetti Carbonara

Vegane Spaghetti Carbonara

Related Posts

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.