Marokkanisches Gemüse-Couscous mit gebackener Aubergine

Couscous ist eine schnelle und einfache Alternative zu Pasta oder Reis. Dieses vegane Gemüse-Couscous mit gebackener Auberhine ist von marokkanischen Tajines und einem Jamie Oliver Rezept inspiriert. Traditionelle Zutaten aus dem mittleren Osten und Arabien – wie Aubergine, Harissa, Pistazien, Sesam oder Kreuzkümmel – werden verwendet, um einen authentisch orientalischen Geschmack auf deinen Teller zu bringen. Und dieses Gericht ist nicht nur lecker, sondern auch farbenfroh und gesund. Servierst du keinen Sojajoghurt dazu, ist es sogar sojafrei. Lass es dir schmecken!

Gemüse-Couscous mit Aubergine

Zutaten (2 Portionen, je 2,75 €)

GEMÜSE

  • 1 gelbe Paprika, in mundgerechte Stücke geschnitten
  • 350 g Kirschtomaten, geviertelt
  • 4 Frühlingszwiebeln, 2 cm Stücke geschnitten
  • 1 Knoblauchzehe, in feine Scheiben geschnitten
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Harissa
  • Saft von 1/2 Zitrone
  • 100 ml Gemüsebrühe
  • eine Prise Salz

GEBACKENE AUBERGINE

  • 1 große Aubergine
  • 1/2 TL Garam Masala
  • 2 EL Olivenöl
  • 1/2 TL Salz

COUSCOUS

  • 150 g Couscous
  • 1 TL Olivenöl
  • 150 ml Wasser
  • eine Prise Salz

GEWÜRZ CRUNCH

  • 1 geh. EL Pistazien
  • 1 TL Sesam
  • 1 TL Kreuzkümmel Samen

ZUM SERVIEREN (OPTIONAL)

  • Koriander
  • veganer Joghurt

Zubereitung
1. Die Aubergine der Länge nach halbieren. Das Fleisch rautenförmig einschneiden, in dem du 3-4 lange Schnitte machst, die Aubergine drehst und das ganze wiederholst. Schneide tief ins Fleisch, aber nicht durch die Schale. Garam Masala, Olivenöl und Salz über jede Hälfte geben und leicht einreiben. Ofen auf 180 Grad Celsius vorheizen. Die Aubergine mit Schnittfläche nach oben auf ein Backpapier geben und im Ofen für etwa 45 – 50 Minuten backen.

2. Die Gewürz-Crunch-Mischung ohne Öl in einer Pfanne gold gelb anrösten. Mit Stößel und Mörser zermahlen.

3. Wasser in in einem kleinen Topf zum Kochen bringen. Salz, Olivenöl und Couscous hinzugeben. Den Deckel aufsetzen, den Topf von der Hitze nehmen und alles 10 Minuten ziehen lassen. Vor dem Servieren das Couscous mit einer Gabel leicht auflockern.

4. Paprika und Frühlingszwiebeln in Olivenöl bei mittlerer bis hoher Temperatur für ein bis zwei Minuten anbraten. Knoblauch und Tomaten hinzugeben. Nach 1 Minuten Gemüsebrühe, Harissa und Zitronensaft hinzufügen. Eine weitere Minute köcheln lassen, dann mit Salz abschmecken.

5. Couscous auf den Tellern verteilen. Das Gemüse und die Aubergine darauf anrichten. Alles mit dem Gewürz Crunch bestreuen. Das Gemüse-Couscous nach Belieben mit Koriander und veganem Joghurt servieren.

Gemüse-Couscous mit Aubergine

Gemüse-Couscous mit Aubergine

Gemüse-Couscous mit Aubergine

Related Posts

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.