Veganer ungarischer Lángos

Lángos weckt so viele Erinnerungen in mir. Als Kind war mehr als ein halbes dutzend mal in Ungarn und aß es dort sehr oft. Aber Lángos war (und ist immer noch) auch hier in Deutschland erhältlich, meist an Jahrmärkten und kleineren Festen. Daher konnte ich dieses Gericht noch viel öfter genießen.

Falls du noch nie von Lángos gehört hast. Dieses ungarische Gericht ist ein frittierter Teigfladen und daher nicht gerade die gesündeste Alternative. Aber hey, ab und an muss man sich ja etwas gönnen. Es ist meist mit Käse, Sauerrahm und Knoblauch belegt. Da dies auch meine Lieblingsvariante ist und ich schon lange kein Lángos mehr hatte, versuchte ich dies nun zu veganisieren. Zum Glück war ich gleich beim ersten Versuch erfolgreich und kann jetzt dieses wundervolle Rezept mit euch teilen. Aber Vorsicht, Lángos macht süchtig!

Veganer Langos

Zutaten für 4 Lángos (jeweils etwa 0,50 Euro):

  • 200 g Weizenmehl
  • 125 ml Wasser
  • 1/2 Packung Trockenhefe (= 3,5 g)
  • 2 Knoblauchzehen
  • 4 EL Sojaquark
  • Saft einer 1/4 Zitrone
  • 4 Hände voll veganer Reibekäse (z.B. Wilmersburger Pizzaschmelz)
  • Salz und Paprikapulver
  • ausreichend Pflanzenöl zum Frittieren

Zubereitung
Mische Weizenmehl, Trockenhefe, Wasser und eine Prise Salz in einer großen Schüssel. Knete den Teig gut mit deinen Händen durch, bis sich alles zu einer glatten Kugel vermengt hat. Klebt der Teig an der Schüssel, musst du etwas Mehl hinzugeben. Ist der Teig zu trocken, musst du etwas Wasser hinzufügen. Decke die Schüssel dann mit einem feuchten Tuch ab und lass den Teig für 30-45 Minuten auf etwa doppelte Größe gehen.

Presse inzwischen die Knoblauchzehen und vermische sie mit 4 EL Wasser in einer kleinen Schüssel. Vermenge den Sojaquark mit dem Zitronensaft in einer weiteren Schüssel.

Teile den Teig in 4 gleich große Kugeln. Presse jedes Stück platt und ziehe es dann mit deinen Händen auseinander. Erhitze das Pflanzenöl in einem tiefen Topf bei mittel-hoher Temperatur. Gebe ein Lángos in das heiße Öl, frittiere es auf der einen Seite golden braun (das sollte nur etwa 1 Minute dauern), drehe es dann herum und frittiere es nochmal 1 Minute. Gebe es dann auf ein Küchenkrepp, um das überschüssige Öl abzutropfen. Wiederhole den Vorgang mit den übrigen 3 Lángos. Während der Teig noch heiß ist, verstreiche erst etwas Knoblauchwasser mit einem Küchenpinsel darauf und verteile dann 1 EL der Sauerrahm-Mischung. Bestreue es dann mit dem Reibekäse und würze es schließlich noch mit Salz und Paprikapulver.

Veganer Langos

Veganer Langos

 

Related Posts

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.