Veganer Crunchwrap Supreme

Knusprig und saftig. Deftig und doch frisch. Genau diese Gegensätze zeichnen einen guten Crunchwrap Supreme aus. Gefüllt wird der von Taco Bell (oder wie bei uns aus dem Internet) bekannte Tex-Mex-Wrap mit Hackfleisch, Tomaten, Salat, Käse, Saucen und einer Tostada. Da man die aber in Deutschland gar nicht so leicht bekommt, haben wir sie einfach mit Tortilla Chips ersetzt. Funktioniert mindestens genauso gut. Die Zubereitung ist relativ einfach. Erst das vegane Hackfleisch zubereiten. Danach den Wrap nur noch mit den leckeren Zutaten belegen, falten und braten. Fertig ist dein veganer Crunchwrap Supreme!

Veganer Crunchwrap Supreme

Die richtige Falttechnik ist übrigens gar nicht so schwer. Im Grunde klappt man einfach – von einer Seite beginnend – nach und nach die Ecken des Tortilla Wraps ein. Auf dem GIF unten kann man das ganz gut erkennen. So bist du für deinen nächsten veganen Tex-Mex-Abend bestens vorbereitet.

VEGANER CRUNCHWRAP SUPREME

Zutaten für 2 Personen (jeweils ca. 1,75 Euro):

VEGANES HACKFLEISCH
  • 75 g getrocknete Sojaschnetzel (fein)
  • 400 ml Gemüsebrühe
  • 1 gehäufter EL Taco-Gewürzmischung
  • 2 EL passierte Tomaten
  • Salz & Pfeffer
  • 2 EL Pflanzenöl
FÜLLUNG
  • ca. 1/3 Eisbergsalat, in dünne Streifen geschnitten
  • 2 Tomaten, fein gewürfelt
  • 12 – 16 Tortilla Chips
  • 4 gehäufte EL Pflanzenjoghurt
  • ca. 16 eingelegte Jalapeño-Scheiben
  • 4 Hand voll pflanzlicher Streukäse
WRAPS
  • 4 große Tortilla Wraps

Veganer Crunchwrap Supreme Zubereitung

Zubereitung
1. Die Sojaschnetzel mit kochender Gemüsebrühe übergießen und etwa 5 bis 10 Minuten ziehen lassen. Anschließend die Flüssigkeit abgießen. Die Sojaschnetzel gut ausdrücken und in einer beschichteten Pfanne mit dem Pflanzenöl anbraten. Sobald die Sojaschnetzel leicht kross werden, Gewürzmischung und passierte Tomaten hinzufügen und alles mit Salz und Pfeffer abschmecken.

2. Die Wraps im Ofen leicht erwärmen, damit sie etwas flexibler werden. Dann auf jedem Wrap mittig ein Türmchen aus Hackfleisch, Reibekäse, Tortilla Chips, Joghurt, Salat, Tomaten und Jalapeños bauen. Von einer Seite ausgehend die Ecken der Reihe nach umfalten, bis der Wrap gut verschlossen ist.

3. Die Wraps in einer Pfanne ohne Zugabe von Fett beidseitig knusprig anbraten. Dabei zuerst die umgefaltete Seite anbraten, um den Crunchwrap zu verschließen.

Als simple Beilage zu den veganen Crunchwrap Supreme kann man z. B. die restliche Packung Tortillachips mit einem Dip reichen. Neben klassischer Tomatensalsa bietet sich hier auch diese „Käse“sauce als Dip an.

Veganer Crunchwrap Supreme

Veganer Crunchwrap Supreme

Veganer Crunchwrap Supreme

Veganer Crunchwrap Supreme

MerkenMerken

MerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

Related Posts

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

2 Gedanken zu “Veganer Crunchwrap Supreme

  1. Bin gerade hierher gestolpert und jetzt hab ich Hunger. 😉 Den Wrap auf diese Art zu machen, ist eine gute Idee, ich verlier‘ bei der EInrolltechnik eh immer den ganzen Inhalt, hihi.

    LG, Rebecca

    1. Hallo Rebecca, vielen Dank erstmal fürs Vorbeistolpern! 😉 Und beim Wrap-Rollen ist noch kein Meister vom Himmel gefallen. Nach hunderten und tausenden Versuchen klappt es bei mir ganz gut, aber manchmal stopft man immer wieder zu viel Inhalt rein und dann kann es einfach nicht mehr halten. 😀 Und der Crunchwrap ist tatsächlich ne tolle Alternative zum herkömmlichen Einrollen. LG Andi

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.