Vegane Pancakes – schnell und einfach zubereitet

Ganz langsam werde auch ich zu einer Frühstücksperson. Ich liebe zwar immer noch herzhaftes, warmes Mittag- oder Abendessen, aber immer öfter genieße ich auch ein gutes Frühstück anstatt es auszulassen oder nur schnell ein Müsli zu essen. Ich denke, es geht v.a. darum, die richtige Inspiration und die richtigen Rezepte zur Hand zu haben. Diese veganen Pancakes sind schnell und einfach zuzubereiten, bilden jedoch ein super leckeres Frühstück. Ich serviere die Pfannkuchen gerne mit Ahornsirup und frischem Obst. Aber seid einfach kreativ. Wie wäre es mit Erdnussbutter und Bananen oder Nüssen mit Schokoladensauce? Für die Fotos kombinierte ich die Pancakes mit Erdbeeren und Heidelbeeren und gab Ahornsirup und Zimtpulver darüber. So lecker!

Vegane Pancakes

Zutaten für etwa 14 Pancakes = 2 Portionen (ca. 0,70 Euro pro Portion):

  • 2 reife Bananen
  • 150 g / 1 Tasse Mehl
  • 1/4 l / 1 Tasse Sojamilch
  • 2 TL Vanillezucker
  • 1 TL Backpulver
  • eine Prise Salz
  • neutrales Pflanzenöl zum Braten

Zubereitung
Zerdrücke die Bananen mit einer Gabel in einer mittelgroßen Schüssel. Füge die übrigen Zutaten hinzu und verrühre alles zu einem glatten Teig. Erhitze eine beschichtete Pfanne auf mittlerer Temperatur. Gebe einen Spritzer Öl hinein und gieße kleine Portionen Teig in die Pfanne. Ich verwendete 2 Esslöffel Teig pro Pancake. Backe die Pfannkuchen ungefähr 2 Minuten, bis sich auf der Oberseite ein paar kleine Löcher bilden und die Unterseite golden braun ist. Drehe die Pfannkuchen und brate sie eine weitere Minute. Wiederhole das mit dem restlichen Teig und geb dabei ab und an wieder etwas Öl in die Pfanne.

Vegane Pancakes

Vegane Pancakes

Vegane Pancakes

Vegane Pancakes

Related Posts

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.