Vegane Chili Cheese Fries – Die perfekte Chili-Resteverwertung

Das hier würde ich eigentlich gar nicht als Rezept betiteln. Es ist mehr eine Art Inspiration, wie man Essensreste kreativ nutzen kann. Denn manchmal willst Du das selbe Gericht nicht 2 oder 3 Mal in Folge essen und es auch nicht einfrieren (oder du hast dafür in deinem Tiefkühler gar keinen Platz). So erging es mir gestern, als ich dieses schnelle und einfache vegane Coffee Chili zubereitet habe. Anstatt das pure Chili con Tofu drei Mal in Folge zu essen, verwendete ich die Reste in Kombination mit lediglich zwei weiteren Zutaten, um ein neues und sehr simples Gericht zu kreieren: Chili Cheese Fries. Ich verwendete Tiefkühlpommes, da ich immer Bio TK-Pommes zu Hause habe, aber selbstverständlich kannst Du Dir auch deine eigenen Fritten oder Kartoffelspalten frisch zubereiten. Ach übrigens: ich bewahre sogar den geriebenen veganen Käse im Gefrierschrank auf, da ich normalerweise etwas Geld spare, indem ich Großpackungen bestelle.

Ja, das ist Junk Food. Aber ja, das schmeckt richtig gut.

Vegane Chili Cheese Fries

Zutaten für 2 Portionen (je 1,25 Euro):

  • 400 g TK Pommes
  • 2 große Schöpfer Chili con Tofu
  • 1 Hand voll geriebener veganer Käse (z.B. „Wilmersburger Pizzaschmelz“)
  • zum Würzen: Salz

Zubereitung
Backe die Pommes wie gewünscht (im Ofen or in heißem Öl frittiert). Gebe sie in eine Backform oder lasse sie auf dem Backpapier, würze sie mit Salz, gebe eine gute Portion Chili con Tofu und den veganen Reibekäse darüber und platziere alles für einige Minuten im Ofen, bis der Käse geschmolzen ist.

Vegane Chili Cheese Fries

Vegane Chili Cheese Fries

Vegane Chili Cheese Fries

 

Related Posts

Share on FacebookPin on PinterestShare on Google+Tweet about this on TwitterEmail this to someone

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.