Pizza Marinara (Vegan + Einfach)

Die Pizza Marinara zählt neben der Pizza Margherita zu den absoluten Ur-Pizzen aus Neapel. Neapolitanische Pizzen zeichnen sich durch ihre Simplizität aus. So kommt auf die klassische Marinara nichts außer Tomate, Knoblauch, Oregano sowie etwas Olivenöl. Viel einfacher und günstiger kann man Pizza kaum belegen. Manche fragen sich jetzt bestimmt: Eine italienische Pizza ohne Mozzarella? Ja genau, die Pizza Marinara ist im Original tatsächlich schon vegan. Und nein, es gehört auch kein Fisch auf die Marinara, selbst wenn es wörtlich übersetzt die Pizza nach Seemannsart ist. Doch genug mit der Theorie. Hier ist das Rezept für eine äußerst simple, günstige, schnelle und trotzdem leckere Variante der Pizza Marinara.

Pizza Marinara (Vegan)

PIZZA MARINARA (VEGAN + SimPEL)

Zutaten für 2 Pizzen (jeweils ca. 1,00 Euro):

  • 2 Pizzateige
  • 10 EL Passata (passierte Tomaten)
  • 1 Knoblauchzehe
  • 2 EL Olivenöl
  • 2 EL Oregano
  • Salz und Pfeffer

Zubereitung
1. Den Pizzateig nach Rezept zubereiten und auf einem Backpapier dünn ausrollen. Den Backofen inklusive Backblech bei Ober- und Unterhitze auf voller Temperatur vorheizen lassen. Am besten für mindestens 30 Minuten.

2. Den Pizzateig mit passierter Tomate bestreichen, dabei den Rand frei lassen. Die Knoblauchzehe in sehr dünne Scheiben schneiden und auf der Pizza verteilen. Mit Oregano sowie etwas Salz und Pfeffer würzen. Zum Schluss noch das Olivenöl darüber träufeln.

3. Die belegte Pizza mit dem Backpapier auf das heiße Blech geben und ganz unten in den Ofen schieben. So lange backen, bis die Pizza knusprig braun ist. Je nach Leistung des Ofens dauert dies nur 5-10 Minuten. Buon appetito!

Pizza Marinara (Vegan)

Pizza Marinara (Vegan)

MerkenMerkenMerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerkenMerkenMerken

MerkenMerken

Related Posts

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.